Schlagwort-Archive: Altenheim Plankstadt

Herbstkonzert im Caritas Altenzentrum 2019

In schon traditioneller Weise hat sich die Flötengruppe des Musikverein Plankstadt e.V. unter der Leitung von Frau Miedreich-Hornung in das Caritas Altenzentrum Sancta Maria aufgemacht.

Im Gepäck hatten die, von den Bewohnern schon inständig erwarteten jungen Musiker, Weihnachtslieder die sie mit Klavier und Gitarrenbegleitung darboten. Mit den bekannten Melodien konnten sie den Bewohnern eine große Freude bereiten. Herbstkonzert im Caritas Altenzentrum 2019 weiterlesen

Winterkonzert zum Frühjahrsanfang 2019

Winterkonzert zum Frühjahrsanfang

startet mit netten Melodien zum Winterausklang, präsentiert mit Blockflöten, Querflöte, Klavier und Geige von der Blockflötengruppe des Musikvereines.

Dabei zeigen die Interpreten ihr breitgefächertes musikalisches Können.

Mit eingehenden Stücken geht das Programm weiter bis hin zu Jingle Bells, welches eigentlich ein Winterlied ist, aber oft fälschlicherweise als Weihnachtslied betitelt wird.

Mit klassischen Weisen von „In einem kühlen Grunde“ oder „ Ade zur guten Nacht„ wird das Konzert beendet und hat wieder mal alle Heimbewohner und Besucher erfreut!

 

A. Stieger/P. Marian

Flöten-Sommerkonzert

Heißes Sommerkonzert

Fotogalerie

Unter erschwerten Bedingungen fand sich die Flötengruppe des Musikvereins im Untergeschoß des Altenheimes ein. Trotz der großen Hitze war der Saal mit mobilen und weniger mobilen Damen und Herren voll besetzt. Passend zu dem Tagesmotto erklang dann das Eröffnungsstück „Sommerlied“, gesungen von Carolina Frey, begleitet durch Lorin Bas und Coralie Entz an den Blockflöten.

Nach der Begrüßung durch Frau Miedreich-Hornung, in der sie das hohe musikalische Niveau der Kinder hervorhob, folgte „ Das klingt so herrlich“, gespielt von der gesamten Flötengruppe mit Klavierbegleitung durch Aurelia Entz.

Das durch klassische Stücke im Wechsel mit Volksweisen geprägte Programm wirkte sehr dynamisch, auch durch die Tatsache, daß ein reger Wechsel in der Instrumentenbesetzung stattfand. Spielen in kleinen Gruppen erhöhte zusätzlich das Lampenfieber der Kinder. Lotta Debinski spielte ganz alleine „Immer Lustig“ Nach Carolina Frey am Klavier, folgten Janis und Laurin Stieger ebenso am Klavier, und spielten 3. Stücke vierhändig.

Mit CD-Begleitmusik konnten Carolina, Janis, Laurin und Lara Krabel an ihren Blockflöten das Publikum mit Stücken „Die Moldau“ , „ Der Vogelfänger“ und „Wir winden dir den Junfernkranz“ von ihrem Können überzeugen.

Als Abschluss des ersten Teiles und gleichzeitig als Übergang zu den „älteren“ Semestern spielte Lars Weick ein Solostück am Klavier. Fr. Miedreich-Hornung schafft es immer wieder, durch ihr großes Engagement, neue Musiker als Bereicherung für die Konzerte zu gewinnen. Prämiere feiert in diesem Zusammenhang Fr. Dr. Angelika Erhardt mit „Die Zigeuner kommen“ an der Querflöte, begleitet von Heinz Ochs. Bei dem Thema bleibend, folgte der Klassiker „Zigeunerjunge“, gesungen von Fr. Miedreich-Hornung. Diese Reihe fand ihren Abschluss im gesanglichen Duett mit Fr. Dr. Heiderose Bleier und der Volksweise „Der Bajazzo“.

Ein kurzweiliges Programm kam zum Ende, nicht ohne daß die jüngsten Mitglieder der Flötengruppe, Viktoria und Felicitas Aumüller auch noch zum Zuge kamen. Mit dem Lieblingsstück der Flötengruppe „Lustiger Springer“, welches in verschiedenen Tempi immer schneller gespielt wird, werden die Senioren verabschiedet.

Der Musikverein dankt allen Flötenkindern für den großen Übungsfleiß und Fr. Miedreich-Hornung für die Betreuung und die Zusammenstellung solcher tollen Programme. Wir hoffen alle, nach den wohlverdienten Ferien, mit viel Lust am Musizieren wiederzusehen.

Albert Stieger